logo

Intel Core i7: Neue Intel CPU überzeugt im ersten Test

Intel

Logo: Intel

Die Core i7-CPU von Intel ist da. Den Otto-Normal-Anwender muss das erstmal nicht kümmern; bis die CPUs der Nehalem-Architektur von den High-End-Sphären in den Massenmarkt hinabsteigen, bricht auf jeden Fall 2009 an. Aber egal, ob man PC-Enthusiast mit dickem Geldbeutel oder nur vorausschauend ist; der neue Rechenkern in den Ausführungen Core i7-920, Core i7-940 und Core i7-965 XE demonstriert, was wir von Intel in Zukunft zu erwarten haben. Und das sieht nach guter Leistung, flexiblen Einsatzmöglichkeiten und fortschrittlichem Energiemenagement aus.

Die ersten Tests sind unter dem Strich positiv. Die neuen CPUs sind tatsächlich schneller, flexibler und energieeffizienter als die bisherigen Topmodelle. Der Core i7 965XE schlägt den Core 2 Extreme QX9770 je nach Disziplin unterschiedlich gut, insgesamt aber deutlich. Das ist beeindruckend, weil das neue Topmodell knapp unter der 1000-Dollar-Marke bleibt. Die Preisdifferenz zum bisherigen Topmodell liegt damit (je nach Händler) auf jeden Fall bei 200 €.

Nach wie vor verlangt die Multicore-Architektur nach moderner Software, um maximale Performance zu erreichen. Positiv aufgefallen ist der Turbo-Modus, der automatische Übertaktung bei kontrollierter Leistungsaufnahme und Temperatur bringt. So sind Hersteller-Garantie und Gaming vereinbar. Spiele laufen auch tatsächlich schneller, vor allem aber bei einer Anwendung glänzen die Core i7-Kerne: Videos codieren. Damit ist der Core i7-965 XE jetzt schon eine lohnende Investition für Medienprofis. Core i7-940 und vor allem 920 sind dagegen durchaus schon bezahlbar. Wenn ab 2009 Versionen für Massen-PCs den Handel erreichen und die Preise fallen, dann können sich auch andere Anwender auf die modernen CPUs freuen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Kommentare